Startseite


Urlaubsaktivitäten


  

Umgebung


  

Kayaking


  

Villa Shanska


  

Mietraten


  

Die Biosphäre


  

Reservierungen


 

 

Diese Insel liegt im Nordosten der Halbinsel Yucatan. Sie ist die Heimat der See- oder Suppenschildkr√∂te und ein privilegierter Beobachtungspunkt von Walhaien. Die Schattierungen des kristallklaren Wassers stehen im Kontrast zu den Str√§nden von Holbox mit feinem wei√üen Sand. Man kann von El Cuyo aus einen Tagesausflug auf die Insel Holbox machen. Zur Besichtigung dieser pr√§chtigen Insel braucht man nicht l√§nger als eine Stunde, wobei man in einem ihrer malerischen Restaurants am Meer essen und dabei die paradiesischen Str√§nde bewundern kann. Sicher werden Sie die k√∂stlichen Gerichte mit frischen Meeresfr√ľchten geniessen und dabei eine atemberaubende Aussicht aufs Meer haben. Wenn Sie El Cuyo zwischen Juli und September besuchen, werden Sie bei dem Besuch der Insel Holbox die einzigartige Gelegenheit einer magischen Begegnung mit dem Walhai haben, die zu dieser Saison in den Marinepark von Holbox kommen. Vergessen Sie nicht Ihre Schnorkelausr√ľstung, womit Sie diese freundliche Tierart, die an den Kontakt mit den Menschen gew√∂hnt ist, ganz aus der N√§he miterleben k√∂nnen. Sie k√∂nnen auch Yum Balam besuchen, ein f√ľr wilde Flora und Fauna gesch√ľrtztes Gebiet und ein Zufluchtsort f√ľr viele verschiedene Tierarten, wie z. B. das Wildschwein, den Ameisenb√§r, den Ozelot, den Katzenfrett, den Spinnenaffen, den schlanken, eleganten Flamingo und die vom Aussterben bedrohte Seekuh.


 

 

Ein Auflug, der f√ľr immer in der Erinnerung der Naturliebhaber bleiben wird. Sie werden die Natur in all Ihrer Pracht aus n√§chster N√§he erleben und k√∂nnen das ganze Jahr lang verschiedene Arten von Zugv√∂geln, seltene exotische Pflanzen und ungew√∂hnliche Tiere, die an schwer zu erreichenden Pl√§tzen leben, beobachten. Die Ausfl√ľge leiten erfahrene F√ľhrer, die von der SERMANAT, einer Regierungsbeh√∂rde, der die √úberwachung und Instandhaltung der Biosph√§re untersteht, ausgebildet werden. Alles was Sie h√∂ren und sehen, wird Ihnen in aller Einzelheit erkl√§rt und es wird darauf geachtet, dass Ihr Besuch die nat√ľrliche Umgebung nicht beunruhigt. Wenn Sie dieses wunderbare √Ėkosystem der Biosph√§re Ria Lagartos betreten, erleben Sie etwas, was nur wenige Personen erleben und genie√üen durften, umgeben von der reinsten Natur in ihrem urspr√ľnglichen Zustand. Hier gibt es nichts K√ľnstliches.

 

 

In der N√§he von El Cuyo gibt es viele interessante Ausflugsorte, wie Kolonialst√§dte, archeologische Zonen, unterirdische Wasserspeicher "Cenotes" und Vieles mehr!!! Valladolid, Chichen Itza, Ek'Balam, Tizimin und Izamal in Yucatan Staat sind Teil des Weges des Ostens, und sie bewahren einen wohlbekannten Reichtum, der erlaubt, die gro√üartige Kultur der Maya zu entdecken, die gro√üe architektonische Arbeiten bauten, schuf fantastische handcrafted St√ľcke und begriff wichtige astronomische Studien, au√üerhalb Entwerfens des Systems von Kalendern der gro√üen Genauigkeit.

Es ist die zweitwichtigste Stadt des Staates Yucatan und wurde im Jahre 1543 auf der antiken Mayastadt Zaci gegr√ľndet. "Die Perle des Ostens", so wie sie bekannt ist, ist eine gastfreundliche Stadt voller Geschichte und der Stolz des Staates Yucatan. Bemerkenswert sind ihre sauberen Stra√üen, auf denen man zu jeder Tages und Nachtzeit sicher gehen und sein gem√ľtlicher Zentralpark, der den Schatten seiner Lorbeerb√§umen Hiesigen und Fremden spendet und am Abend k√ľndigt das Gezwitscher der V√∂gel das Ende des Tages an. Auch k√∂nnen Sie die Regierungsgeb√§ude und die Kirche von St. Johannes Gottes bewundern. In der N√§he befindet sich der "Cenote" Zaci, ein tiefes S√ľsswasserreservoir, das in der Vergangenheit den Ort mit der lebensnotwendigen Fl√ľssigkeit versorgte und heute ein Restaurant und Schwimmbecken mit nat√ľrlichem Wasser ist. In dieser Stadt k√∂nnen Sie au√üer ihren sch√∂nen Stadtvierteln und Kirchen auch das Museum San Roque besuchen, das an derselben Stra√üe wie die Kathedrale und der Regierungspalast liegt.
Valladolid befindet sich 160 km √∂stlich der Stadt Merida und hat einen ausgesprochenen kolonialen Charakter. Man f√ľhlt sich sofort in die Vergangenheit versetzt, wenn man durch die Strassen mit hell gestrichenen H√§usern, den Kirchen und nat√ľrlich dem Kloster San Bernadino von Siena spazierengeht.. Man sp√ľrt die Gegenwart der Franziskaner auf der ganzen Halbinsel. Valladolid verf√ľgt √ľber Unterk√ľnfte in allen Preislagen und f√ľr jeden Geschmack, ebenso wie √ľber verschiedene Restaurants mit nationaler und internationaler K√ľche. Hier k√∂nnen Sie alle m√∂glichen Gerichte der Region, wie "Lomitos" (kleine Schweinefilets) a la Valladolid, Schlackwurst und mariniertes kaltes H√ľhnchen genie√üen. Die Lorbeerb√§ume am Hauptplatz geben Schatten in der heissen Mittagssonne und am Abend treffen die V√∂gel ein und f√ľllen die Luft mit ihrem Gesang.



Sie k√∂nnen nicht aufh√∂ren, den vor kurzem gew√§hlten als eines der "7 Neuen Wunder der Modernen Welt" durch Tausende von Stimmen weltweiter Internetweg zu besuchen: Chichen Itza erstaunliche Maya-Ruinen. Es wird im √∂stlichen Abschnitt des Zustandes von Yucatan, gerade 120 Km von der Stadt von Merida, entlang der Fahrbahn zu Cancun und 40 Km der Entfernung von der Stadt von Valladolid gelegt. Chitzen Itza (Mund der Quelle der Itzaes) ist eine der umstrittensten, studiertesten und besuchtesten Ruinen der Mayawelt, deren Geschichte und Chronologie oft der Gegenstand von Debatten sind. Die Herkunft ihrer Bewohner ist immer noch ein R√§tsel. Die Arch√§ologen √§ndern ihre Theorien dar√ľber je nach Fortschritt der Ausgrabungen.
Die Itzaes haben sich im IX Jahrhundert n. Chr. in Chichen Itza niedergelassen. Man nimmt an, dass es Mayas Putunes oder Chontales waren. Sie bildeten ein m√§chtiges Reich mit einer vereinigten Kultur, dessen Mittelpunkt Chichen Itza war. Jedoch verlie√üen sie 1250 n. Chr. aus unbestimmten Gr√ľnden die Stadt. So gro√ü war die Macht dieser Stadt, dass sie noch Jahrhunderte nach ihrem Niedergang Anbetungs und Wallfahrtsort war und Francisco de Montejo, der Gr√ľnder der Stadt Merida, im Jahre 1540 n. Chr. sich sogar mit dem Gedanken trug, hier die Hauptsradt zu errichten. Das 30 Meter hohe Schloss von Kukulcan ist das eindrucksvollste Geb√§ude. Sein Alter ist schwer zu bestimmen, aber man sch√§tzt, dass es 650 bis 800 Jahre n.Chr. erbaut wurde.




Ek Balam (schwarzer Jaguar) ist eine anziehende kleine Ruine, die vor kurzem erst wieder f√ľr das Publikum er√∂ffnet wurde. Sie befindet sich n√∂rdlich von Valladolid und ist bezeichnend f√ľr seine sch√∂nen und sehr gut erhaltenen Figuren der Grab- s√§ulen. La Torre (der Turm) ist ca. 3 m hoch und 17 m lang, einer der gr√∂ssten, die man im Nordosten von Yucatan finden kann. Kurz gesagt ist es ein wunderbares arch√§ologisches Gebiet mit einzigartigen Charakteristiken der St√§dteplanung und Architektur, das Sie unbedingt besuchen m√ľssen.





Diese malerische Kolonialstad befindet sich 50 km n√∂rdlich von Valladolid. Man kann sie das sch√∂ne "Tres Reyes" Kirche und ihre k√ľnstlerischen Atrio, die urspr√ľnglicheund ihren Zoo (der Zoo der K√∂nigin), der eine gro√üe Auswahl der Tiere der Halbinsel beherbergt, in Ruhe besuchen. Wenn Sie mit dem Bus nach El Cuyo fahren, m√ľssen Sie hier umsteigen. Die Hauptbesch√§ftigung ist die Viehzucht und auf seinem Hauptplatz k√∂nnen Sie stundenlang Frieden und Ruhe genie√üen. Tizimin hat auch direkte Busverbindungen nach Merida und Cancun.


Ein zauberhafter Ort in der geographischen Mitte der Halbinsel Yucatan. Izamal liegt 72 km √∂stlich von der Stadt Merida. Man erreicht sie √ľber die Autobahn nach Tekax, am Km 54 biegt man rechts ab. Seine Geschichte ist seit der Gr√ľndung bis heute an eine starke religi√∂se Tradition gebunden, denn dieser Ort war einmal ein riesiges Zeremonienzentrum der Mayas. Aus diesem Grund wurden hier sieben Pyramiden errichtet und obwohl die Spanier einige Tempel verschont haben, gebrauchten sie Steine der alten Bauten, um ihren neuen Geb√§uden Leben zu verleihen, wie z.B. bei dem majest√§tischen Kloster des Hl. Antonius von Padua, welches 1549 von den Franziskanermission√§ren gegr√ľndet wurde. Nur das Atrium der Sankt Peterskirche im Vatikan √ľbertrifft in Gr√∂√üe das Atrium dieses Klosters. Hier fand eine der Versammlungen seiner Heiligkeit Johannes Paul II mit verschiedenen Volksgruppen bei einem seiner Besuche in Mexiko statt.
 
:: Startseite:: Urlaubsaktivitäten :: Umgebung:: Kayaking :: Villa Shanska :: Mietraten:: Die Biosphäre :: Reservierungen::